skip_to_content
Zur Zeit
geschlossen
Öffnungszeiten

Die Konschthal Esch lädt Filip Markiewicz ein, das Ausstellungsprogramm 2022 mit einem monographischen Projekt zu eröffnen, welches einen neuen Zyklus von Gemälden und Skulpturen präsentiert. Die Ausstellung Instant Comedy greift den Titel eines Songs aus dem neuen Album Ultrasocial Pop von Raftside (seinem Musikprojekt) auf und thematisiert die grausame Geschwindigkeit sozialer Netzwerke, die in Sekundenbruchteilen emporheben, überbelichten aber auch urteilen und verurteilen. Filip Markiewiczs Werk ist voller direkter Anspielungen auf das aktuelle Zeitgeschehen, während er gleichzeitig Zitate aus der Kunstgeschichte und der Welt der Ideen verwendet. In seiner Zusammenarbeit mit der Konschthal Esch greift der Künstler dieses Crossover auf, indem er unter anderem Shakespeares Texte mit der Ästhetik und den Übertragungsformen des 21. Jahrhunderts konfrontiert.

Diese Ausstellung findet im Rahmen der Eröffnungen von Esch2022 - Europäische Kulturhauptstadt - statt. Sie wird bis Ende Mai 2022 von einem Rahmenprogramm begleitet, das sich an ein breites Publikum richtet. Parallel dazu wird im Hintergrund die architektonische Umgestaltung der Konschthal fortgesetzt.

Filip Markiewicz (*1980 in Esch-sur-Alzette, Luxemburg) ist ein bildender Künstler, der sich in den unterschiedlichsten Medien wie Zeichnung, Malerei, Musik, Video, Installation und Performance ausdrückt. Er vertrat Luxemburg 2015 auf der 56. Biennale für zeitgenössische Kunst in Venedig mit seinem Projekt Paradiso Lussemburgo. Seit 1999 kreiert er unter dem Namen Raftside Musikkompositionen für Filme, Theater und Installationen.

Zusätzliche Information

  • Art Kommende Ausstellung
  • Künstler/in, Künstler/innen Filip Markiewicz
  • Ort Floor 00, Floor 01