skip_to_content
Zur Zeit
geschlossen
Öffnungszeiten

Monique Becker - Wer Weiß Was Schwarz Ist

Für den Project-Room der Konschthal stellt Monique Becker mehrere monumentale Formate aus, die sich durch eine großzügige und freie Vision der zeitgenössischen Malerei durchsetzen.

Das malerische Material ist das eigentliche Thema dieser großen Leinwände. Basierend auf einer jüngeren Geschichte des malerischen Materialismus setzt sich Monique Becker in diesem Bereich, der übrigens lange Zeit von männlichen Künstlern dominiert wurde, durch eine Kraft und Stärke durch, die Formatierungen und Konventionen durchbricht.

In der Konschthal stellt Monique Becker eine Reihe von malerischen Dialogen aus, die die konkreten Aspekte der Materie und der malerischen Geste verschärfen, und diese inhärente Kraft stellt eine direkte, spontane Beziehung zum Betrachter her.

Monique Becker © Pepe Pax
© Pepe Pax

Monique Becker's Arbeiten zeigen eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit der Farbe Schwarz im Kontrast zu Weiß- und Grautönen sowie Erdtönen. Die Künstlerin erschafft poetische Großformate, bei denen absoluter körperlicher Einsatz und eine enge Auseinandersetzung mit der Leinwand gefordert sind. Den Gemälden der Künstlerin innewohnt ein hohes Maß an Spontaneität sowie ein dynamischer Umgang mit Pinseln, Körperteilen und Farben. Nicht selten sind in den Gemälden der Künstlerin reliefartige Elemente zu sehen, hervorgehoben durch den vollen Einsatz ihres Körpers, vor allem aber ihrer Hände, die Krallen und Kratzer enthüllen. Schwarz, Weiß, Grau, Ocker, Braun, Zartrosa, Olivgrün – die Künstlerin entfaltet ein pulsierendes Farbenfest und entzündete Bewegungen, die den Betrachter fesseln. Durch die Überlagerung und das Nebeneinander von Farbschichten und Materialien drückt die Künstlerin Freiheit und Lebensfreude aus. Monique Becker's Bilder rufen eine sinnliche Intensität hervor und sind mit Emotionen aufgeladen. Die Künstlerin konzentriert sich auf sich selbst und ihre Empfindungen, die oft von ihrer Auseinandersetzung mit der Natur geprägt sind.

Bekannt für ihre schwarzen Gemälde, überrascht Monique Becker nun mit einer Reihe weißer Gemälde. Vor einigen Monaten startete die Künstlerin eine Serie von weißen Gemälden mit dem Titel „Wer weiß, was schwarz ist“. Nichts ist jemals schwarz oder weiß. Das Weiße und das Figurativere sind meist unter den vielen Farbschichten verborgen. In der vorgestellten Arbeit hat sich die Künstlerin entschieden, die tieferen Schichten offenzulegen und ihre „Figuren“ atmen zu lassen. Ihre gewohnt spontanen Pinselstriche werden in freien Bewegungen sichtbar.

Geboren 1958 in Luxemburg.
Lebt und arbeitet in Luxemburg.

Zusätzliche Information

  • Art Aktuelle Ausstellung
  • Künstler/in, Künstler/innen Monique Becker
  • Ort Floor 03
  • Kurator/in, Kuratoren/innen Christian Mosar