skip_to_content
Zur Zeit
geschlossen
Öffnungszeiten

Das Internet und seine Dienste hängen von Infrastrukturen ab, die weltumspannend sind: Unterwasserkabel, Datenzentren, Antennen, Satelliten… Die Ausstellung FUTURE_FORECAST von Ziyang Wu + Mark Ramos nimmt sich diese Infrastrukturen vor, um sich die Zukunft unserer vernetzten Gesellschaften aus einem nicht-westlichen Standpunkt auszumalen.

Die komplexe politische, wirtschaftliche, soziale und ökologische Situation der Philippinen ist der Rahmen für die beiden in der Ausstellung gezeigten Werke. Das Video Pasig River 2030 - 6 Plus und die bespielbare Simulation Future_Forecast untersuchen die komplexe Beziehung zwischen technischem Fortschritt, Schwellenmärkten, traditionellen Kulturen und den Prinzipien und dem Funktionieren des digitalen Kolonialismus.

Ziyang Wu ist ein Künstler und Ausstellungsmacher, der in New York und in Hangzhou lebt. Seine Arbeit untersucht, wie die virtuelle Welt, die Daten und die Algorithmen als unsichtbare, allgegenwärtige Kräfte menschliche Erfahrungen in einer globalisierten Post-Internetgesellschaft entfremden und wiederherstellen.

Seine Werke wurden präsentiert im M+ (Hong Kong), beim 7. Intermedia Art Festival (Shanghai), in der Nancy Margolis Gallery (New York), im Hatch Art Project (Singapur), im Institute of Contemporary Art (Philadelphia), bei Rhizome im New Museum (New York), im Walker Art Center (Minneapolis), im UCCA Center for Contemporary Art (Peking) und auf der Biennale von Chengdu. Ziyang Wu unterrichtet an der School of Intermedia Art an der Chinesischen Hochschule der Künste und ist Mitglied von NEW INC im New Museum in New York.

Mark Ramos ist ein in Brooklyn lebender Künstler. Er arbeitet an einer fragilen post-kolonialen Technologie, für die er auf Web- und Appdesign zurückgreift, sowie auf die digitalisierte Herstellung von Skulpturen, um interaktive Werke zu schaffen, mit denen er unsere digitale Zukunft untersucht. Mark ist stark dem Ethos der Idee der Open-Source-Programmierung verbunden: dem freien Austausch von Information und Daten sowie der kreativen Verwendung von Technologie. Seine Werke wurden gezeigt im M+ (Hong Kong), in der Brooklyn Arsenal Gallery, bei Rhizome im New Museum (New York), im Yerba Buena Center for the Arts (San Francisco), im Times Museum (Peking), auf der Biennale von Chengdu, in der arebyte Galerie (London) und im Peter Weibel Forschungsinstitut für digitale Kulturen (Wien). Er unterrichtet an der School of Art des Pratt Institute sowie an der New York University.

Zusätzliche Information

  • Art Aktuelle Ausstellung
  • Künstler/in, Künstler/innen Ziyang Wu + Mark Ramos
  • Ort Floor 03
  • Kurator/in, Kuratoren/innen ELEKTRON : Françoise Poos & Vincent Crapon